Grundlagenforschung

Prof. Dagmar Keller Lang hat von 2001-2003 ein Research Fellowship in Molecular Biology and Genetics of Inherited Arrhythmias and Cardiomyopathies am INSERM U523 Institut National de la Santé et Recherche Médicale in Paris absolviert. Daraus sind diverse wissenschaftliche Kollaborationen entstanden.

Seit April 2010 ist Prof. Dagmar Keller Lang Consultant für Kardiogenetik am Institut für Medizinische Molekulargenetik der Universität Zürich unter der Leitung von Prof. Wolfgang Berger, wo die genetischen Untersuchungen etabliert und kommerzialisiert wurden. Dabei werden Patienten mit hereditären Rhythmusstörungen, welche zum plötzlichen Herztod führen können, genetisch beraten und die entsprechenden Genanalysen durchgeführt. Neu identifizierte Mutationen werden in Kollaboration mit Prof. Mohamed Chahine (Quebec, Canada) mittels in vitro Modellen charakterisiert, um neue Therapieansätze zur Prävention des plötzlichen Herztodes zu entwickeln.